Verarbeitung faserverstärkter Kunststoffe GFK-Handlaminat Vakuum-Injektion/-Infusion RTM-Verfahren Nasspressen Metallverarbeitung Modell-/Formenbau Industrielackierung Bauteil Vorfertigung Konstruktion und Entwicklung
Kontakt

Rudolf Pützer GmbH
Gartenstraße 34
D-53229 Bonn

Telefon:  +49 (0)228 40378-0
Telefax:  +49 (0)228 40378-28

info@rudolfpuetzergmbh.de

RTM-Verfahren


Bei diesem Verfahren wird zunächst trockenes Verstärkungsmaterial in einer Form über einen Binder in eine so genannte Preform überführt. Die Faserorientierung kann dabei auch durch Näh- und Stickverfahren der Preform durch gezieltes Ablegen den Lastfällen angepasst werden. Dieser textile Vorformling wird dann in die RTM-Form eingelegt und nach dem Schließen der Form mit Matrixharz injiziert (infiltriert). Die Aushärtung erfolgt dann unter Temperatur und Druck.

Die so hergestellten Bauteile erfüllen die Anforderungen der Automobilindustrie bezüglich Automatisierbarkeit und Taktzeit.

 

Vorteile des RTM Verfahrens:

- Hohe Laminatqualität

- Allseitig glatte Bauteiloberflächen

- Hohe Stückzahlen in Abhängigkeit von Werkzeugmaterial möglich